Beliebter Cup

Merula Cup

Merula Cup
Merula Cup

Die Menstruationstasse in praktischer Kugelform - made in Germany

Der kugelförmige Merula Cup mit der außergewöhnlichen Sprossenleiter wird in Deutschland hergestellt und ist in verschiedenen hübschen Farben zu bekommen. Seit Februar 2017 ist die Tasse auf dem Markt und hat schon viele Frauen für sich begeistert. Es gibt eine Einheitsgröße für alle Frauen. Die Sprossen kannst du selbst auf die gewünschte Länge zurecht schneiden. Eine innovative Menstruationstasse – made in Germany!

Merula Cup – Die kugelförmige Tasse

Material: 100% med. Silikon

Größen: OneSize

Härtegrad: hart

Griff: Stiel mit Sprossen

Land: Deutschland

Firma: Merula

► Zum Merula Cup

MerulaCup – Inhalt

Details & Checkliste

  • 100% medizinisches Silikon
  • Frei von Weichmachern und anderen Zusätzen
  • Material RoHS und ISO 10993-10 zertifiziert (laut Angaben des Herstellers)
  • Hergestellt von der Firma Merula Cup in Deutschland (Bayern)
  • 1 Größe – Einheitsgröße
  • Härtegrad: hart
  • Stiel mit Sprossen kann je nach Bedarf gekürzt werden
  • Farben: Klar (Ice), Pink (Strawberry), Blau (Mermaid), Grün (Apple), Gelb (Sun), Schwarz (Midnight)
  • Lieferumfang: MerulaCup, Aufbewahrungsbeutel aus Baumwolle
  • Anleitung mehrsprachig per Download
  • Reduzierte Verpackung auf Wunsch

zurück zum Menü ↑

Warum Merula Cup?

Der Neuling unter den Menstruationstassen hat ein außergewöhnliches Design und ist in verschiedenen kräftigen Farben zu bekommen: Strawberry, Mermaid, Apple, Sun und Schwarz. Das Besondere an dem Merula Cup ist der Griff. Es ist kein normaler Stiel oder eine Kugel, wie sie bei den meisten Tassen zu finden ist, sondern eine flexible “Sprossenleiter”, die du beliebig kürzen kannst.

Die Produktion findet in Deutschland (Bayern) statt – made in Germany!

Durch seine glatte Oberfläche lässt sich diese Tasse – leicht angefeuchtet – besser einführen als jeder Tampon. Das flexible Material ist einfach zu falten und kann so problemlos auf ein kompaktes Format zum Einführen gebracht werden. Die Tasse besitzt einen festen Rand und einen dünnen, weichen Körper. Der Weichheitsgrad entspricht der Kategorie “hart”.

zurück zum Menü ↑

Der schwarze Merula Cup

Seit 01. August gibt es die beliebte One Size Menstruationstasse Merula Cup nun auch in einem satten dunklen Schwarz mit dem passenden Namen Midnight.

Auch die Verpackung ist in diesem dunklen Stil gehalten, genauso das Aufbewahrungssäckchen mit einem dunklen Lila und einer schwarzen Spitze. Elegant, stark und gleichzeitig etwas düster: der Merula Cup Midnight lässt die Herzen von Tassenträgerinnen höher schlagen 🖤 Oder anders gesagt: Rock’n’Roll!!

► Zum Merula Cup Midnight

Hier noch ein paar kurze Fakten zum Merula Cup:

🖤 aus 100% medizinischem Silikon

🖤 hergestellt in Deutschland

🖤 One Size

🖤 Stiel beliebig kürzbar

🖤 großes Fassungsvermögen

Brauchst du noch eine Anleitung, wie du Menstruationstassen richtig verwendest? Dann hier lang zur Menstruationstassen Anleitung.

zurück zum Menü ↑

Größe und Fassungsvermögen

Der Merula Cup ist seit Februar 2017 erhältlich und ist somit ein Menstruationstassen-Neuling auf dem deutschen Markt. Bisher gibt es diese Tasse in 1 Größe und fünf starken Farben: Pink (Strawberry), Blau (Mermaid), Grün (Apple), Gelb (Sun) und Schwarz (Midnight). Wer eine schlichte Variante sucht, kann den Cup auch in Transparent bekommen.

  • Durchmesser des Randes: 40 mm
  • Durchmesser des Bauches: 46 mm
  • Höhe ohne Sprossen: 39 mm
  • Höhe mit Sprossen: 72 mm
  • Fassungsvermögen: 38 ml

Die Sprossen sind mit einer Schere oder einem scharfen Messer beliebig kürzbar. So können auch Frauen mit einer kürzeren Vagina bzw. Frauen deren Muttermund während der Monatsblutung stärker abgesenkt ist, diese Tasse individuell anpassen.

zurück zum Menü ↑

Merula Cup Zusammenfassung

► Zum Merula Cup

zurück zum Menü ↑

Merula Cup Erfahrungen

Du besitzt bereits einen Merula Cup? Dann würden wir uns freuen, wenn du uns und den anderen Frauen von deinen Erfahrungen berichtest und deine Tasse unten in den Kommentaren bewertest.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Quelle: merula-cup.de | © Fotos Merula Cup

Merula Cup
8.8 Testergebnis
15 Bewertungen
Bewertung hinzufügen
Design
9.6
Handhabung
8.4
Tragegefühl
8.7
Preis-Leistung
8.5
18 Kommentare
Alle anzeigen Hilfreich Höchste Bewertung Niedrigste Bewertung Bewertung hinzufügen
  1. 4.85
    Design
    100
    Handhabung
    90
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Ich habe die Entstehungsgeschichte und auch den Entstehungsprozess bei Facebook mitverfolgt und mir war klar ich unterstütze Merle dabei. Bestellt habe ich über Lilynatur. Angekommen ist die Merula Anfang Februar und ich bin von der Farbe (Apple) echt begeistert. Sie sieht wunderschön aus. Im Verhältnis zu meiner Lunette 2 (habe auch über die Lunette etwas hier geschrieben) wirkt sie vom Fassungsvermögen etwas kleiner, was die Merula aber nicht ist. Ich war schon gespannt auf meine eigenen Erfahrungen, denn bei der Merula gehen Sie doch weit auseinander.

    Am ersten Tag war ich noch nicht wirklich entspannt und brauchte 5 Anläufe bis sich die Merula entfaltet hat. Aber nach öfteren Wechseln ploppte Sie recht schnell. Bei mir hilft der Punch Down und das gleichzeitige herunter drücken des Muttermundes.
    Nachts hält sie echt dicht, hatte ich die letzten beiden Zyklen mit der Lunette nicht mehr. Ebenfalls hat sie einen Tag im Zoo super mit gemacht.

    Ich werde mir noch eine zweite Merula bestellen, welche in meiner Handtasche aufbewahren werde, für den Notfall.

    Was mich gar nicht stört ist die Leiter, denn Sie ist so weich, dass ich sie nicht kürzen brauch.

    + Vorteile: Aussehen und Form Tolle Farbauswahl für unterschiedliche Bebo geeignet Weiches Material tolle Verpackung gutes Fassungsvermögen hält Nachts dicht
    - Nachteile: Bedarf etwas Übung Muttermund muss drinnen sitzen
    hilfreich(31) nicht hilfreich(4)You have already voted this
  2. Antworten
    Drazenka Pereira Da Silva 19. April 2017 um 14:12 Uhr

    Mit ca.6 Anläufe konnte ich die merula (strawberry)dann mal richtig platzieren ! Sie hält dicht und super bequem…….ich bin begeistert……… Ich werd mir noch eine zur reserve bestellen

  3. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Hallo,

    Auch ich kann nur positiv von dieser Tasse berichten. Bestellt habe ich die Merula Cup über Facebook

    hilfreich(4) nicht hilfreich(13)You have already voted this
  4. 4.75
    Design
    100
    Handhabung
    90
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    90

    Ich hab jetzt meinen 2. Testtag hinter mir und ich muss sagen, ich bin echt begeistert. Keine Spuren im Slip oder sonst wo und sie ist echt nicht zum Spüren. Ich hatte am Anfang zwar etwas Bedenken mit dem Einsetzen, weil ja viele in der Facebook Community schreiben, sie brauchen paar Zyklen bis es klappt, aber bei mir saß sie gleich beim 3. Anlauf innerhalb von 5 Minuten. Auch heute gab es keine Probleme mit dem Einsetzen.
    Lediglich beim Entfernen hab ich den Dreh noch nicht ganz raus, da bin ich eben noch die Lunette/Meluna mit Löchern gewohnt, aber das wird noch.

    + Vorteile: Großes Fassungsvermögen Sehr angenehm zu tragen Für jeden die passende Länge
    - Nachteile: Handhabung braucht etwas Übung
    hilfreich(15) nicht hilfreich(5)You have already voted this
  5. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Ich bin durch eine Freundin auf die Merula aufmerksam geworden und habe mich direkt ins Design verliebt. Als sie dann ankam habe ich gehofft, das sie auch genauso gut funktioniert wie sie aussieht 🙂 Nach zwei, drei Anläufen ist sie aufgeploppt und sitzt seither während meiner Mens immer perfekt. Sie hält dicht und besteht alle Bewährungsproben: Reiten, Fitnessstudio oder Schwimmen. Meine vorherigen beiden Cups waren nie so zuverlässig, wie meine Merula.

    + Vorteile: Tolle knallige Farbe Schöner Stoffbeutel Angenehmer Tragekomfort Länge anpassbar (Leiter kann gekürzt werden)
    hilfreich(22) nicht hilfreich(18)You have already voted this
  6. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Ich habe das Gefühle, dass die Merula die Tassen aller Tassen ist. Ich habe mit der Lunette 2 angefangen, da sie eine der Tassen mit dem größten Fassungsvermögen ist und ich das Gefühl hatte, dass ich das bräuchte. Einführen war auch nie ein Problem und aufgeploppt ist die Lunette 2 ganz toll. Keine Anfängerprobleme. Aber irgendwie sass sie nur an manchen Tagen richtig, an anderen rutschte sie mir immer wieder raus. Gespürt habe ich sie immer. Nach endlosem Googlen, denn ich wollte ja auch nicht ewig viele Tassen ausprobieren, kam ich zu dem Schluss, dass mein Muttermund an manchen Tagen sehr tief sein musste und ich eine ganz kurze Tasse mit viel Volumen bräuchte. Der einzige Grund, warum ich noch mal in eine neue Tasse investiert habe, war der, dass ich wirklich keine einzige negative Bewertung zur Merula gefunden habe. Und ich kann mich dem nur anschließen. Sie ist weicher als die Lunette 2 und ploppt anders auf, also erst, nachdem man sie an ihren Platz geschoben hat, ich kann das nicht wirklich beschreiben. Aber dann bläst sie sich auf wie ein Ballon, der da sitzt, wo er soll, unglaublich viel Fassungsvermögen hat, nie ausläuft (die Lunette ist bei mir manchmal ausgelaufen, auch, wenn sie gerade mal gut saß), den man nicht spürt und der keine Rillen oder Löcher hat, die schwer zu reinigen sind. Sie sitzt auch viel höher, als die Lunette bei mir jemals sass, denn die habe ich wirklich nie in die Gegend bekommen, in der eine Tasse nicht mehr spürbar ist. Ein Traum. Ich habe nach diesem Vergleich das Gefühl, dass die urprüngliche Form der Menstruationstassen irgendwie ein Irrtum ist und auch die Löcher, die wirklich schwer zu reinigen sind, scheinen ja überflüssig zu sein.

    + Vorteile: Beim Tragen nicht zu spüren. Grosses Fassungsvermögen. Leicht zu reinigen
    hilfreich(27) nicht hilfreich(10)You have already voted this
  7. Ich habe mit einer Meluna angefangen und gemerkt, dass diese viel zu weich ist, da ich im Reitsport aktiv bin habe ich einen sehr starken Beckenboden. Danach kam ich auf den Amy Cup dieser sollte extra für starken Beckenboden sein. Leider auch nicht das wahre. Ich habe immer wieder das Problem gehabt das sie nicht richtig dicht war und ich brauchte bei jedem Zyklus immer mehrere Versuche bis sie richtig saß. Dieses Problem habe ich bei der Merula von Anfang an nicht gehabt! Gleich beim aller ersten einsetzen ploppte sie sehr gut auf und saß einfach nur perfekt! Es war kaum zu glauben! Etwas schwierig fand ich das herausnehmen, da sie sehr fest drin sitz was heißt das sie auch dicht ist, aber wenn man denn Dreh raus hat ist das kein Problem! Ich drücke sie von unten zusammen, sodass sich das Vakuum löst und ziehe sie dann an der Leiter heraus! Das klappt super trotz Spirale, da die Rückholfäden in der Vagina sind. Mit meinen letzten Cup habe ich mir leider so selbst die Spirale gezogen, bei der Merula kein Problem! Und keine nervigen Löscher wo etwas hängen bleibt!! Super !!! Ich bin total begeistert!!!

  8. Ich kann mich nicht entscheiden ob ich die Merula oder die Yuuki nehmen soll. Ich bin 14. Irgendwelche Tipps? Keine Ahnung wo mein Mumu sitzt bin noch ein ziemlicher Anfänger:)

    • Ich bin auch 14 und ich kann dir ein ganz anderes Modell empfehlen und zwar die SELENACUP. Es gibt sie in 4 verschiedenen Arten. Ich habe meine aus dem dm, da meine Mutter mir keine bestellen wollte und es im dm nur die normale SELENACUP gab.
      Mir gefällt die Cup sehr gut. Wenn du möchtest, kannst du ja die Merula (kann ich auch empfehlen) und die SELENACUP ausprobieren. Das Geld ist es wert und am Ende sparst du mit der Zeit wirklich viel Geld und tust noch etwas gutes für die Umwelt.
      “Gutes braucht seine Zeit”, es braucht Zeit, um die richtige Tasse zu finden und du wirst sehen, irgendwann hast du sie gefunden!

  9. 2.85
    Design
    100
    Handhabung
    50
    Tragegefühl
    20
    Preis-Leistung
    60

    Nachdem meine Meluna Classic sich immer recht schwierig entfaltet hat, habe ich mich nach was härterem umgeschaut. Die Wahl fiel schnell auf die Merula, aus den beiden Hauptgründen, dass es die im dm gibt, so dass ich nicht bestellen muss, und dass es eine schwarze gibt, an welcher man spätere Verfärbungen nicht sieht.
    Leider sie mir schlicht und einfach viel zu groß. Bei der Meluna hatte ich S getragen, hier gibt es allerdings nur eine Einheitsgröße. Sie kann sich nicht genügend entfalten (es soll sich ja nur der Rand entfalten, aber selbst das klappt nicht richtig), weshalb das Blut großteils vorbei läuft. Gleichzeitig verursacht sie beim längeren drin lassen Krämpfe, weil sie einfach zu groß ist und durch den hohen Härtegrad stetig “nach außen drückt”.
    Ich werde nun etwas bestellen, was härter ist als die Meluna Classic, allerdings trotzdem in verschiedenen Größen erhältlich (evtl RubyCup).

    + Vorteile: schwarze Version -> keine Verfärbungen
    - Nachteile: Einheitsgröße, die nicht jedem passt
    hilfreich(15) nicht hilfreich(14)You have already voted this
  10. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Letztes Jahr habe ich mir endlich eine Menstruationstasse gekauft. Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, mehr Müll einzusparen und hatte zunächst etwas Respekt davor von Tampons umzusteigen. Mit meiner ersten Tasse war ich nur teilweise zufrieden. An manchen Tagen hielt sie dicht, manchmal jedoch auch nicht. Wenn ich länger unterwegs war, griff ich deshalb meist auf Tampons zurück. Bei der Merula habe ich dieses Problem überhaupt nicht mehr. Sie sitzt sicher und ist noch nie ausgelaufen. Außerdem spüre ich sie nicht und sie bleibt an Ort und Stelle, egal was ich tue. Auch das Einsetzen und Rausnehmen funktioniert reibungslos. Ich bin vollends zufrieden!

    + Vorteile: - auslaufsicher - hoher Tragekomfort - sitzt fest
    hilfreich(6) nicht hilfreich(4)You have already voted this
  11. 4.25
    Design
    100
    Handhabung
    90
    Tragegefühl
    90
    Preis-Leistung
    60

    Ich habe mir die Merula OS vor ca. 2 Monaten bestellt und bis jetzt erst 1 Mens lang getragen. Große Schwierigkeiten sie einzusetzen, hatte ich nicht. Ich habe mich vorher gut informiert und daher klappte es eigentlich relativ gut.
    Ich denke ich werde mir noch eine 2. zulegen.

    + Vorteile: Für eine normale Mens, hat sie viel Fassungsvermögen. Durch die relativ weiche Leiter lässt sie sich auch ungekürzt gut tragen und man merkt sie kaum. Ich denke wenn man sie mehrere Male trägt, wird man sie irgendwann nicht mehr merken.
    - Nachteile: Gegenüber anderen Tassen, ist sie etwas teurer, rentiert sich trotzdem nach einer gewissen Zeit.
    hilfreich(3) nicht hilfreich(0)You have already voted this
  12. Ich benutzte im letzten Zyklus die Lunette 2. Da mein Muttermund jedoch recht tief sitzt, h s ne i ch mir die Merula gekauft. Vor zwei Tagen hab ich Sie zu er’s t am Mal eingesetzt. Man muss darauf achten, dass der Muttermund drin sitzt, aber das ist sich leicht mit einem Finger prüfen. Die Tasse ist dann echt dicht. Ich trage lediglich eine Slipeinlage, welche das “alte” Blut vom Wechsel auffängt. Ich bin total Happy mit der Tasse und vermisse auch nicht die Luftlöcher. Die Merula ist einfach perfekt. Die Leiter stört mich gar nicht, obwohl sie ein klein bisschen rausragt. Kann sie Merula jeder Frau mit tiefer sitzenden MuMu empfehlen. Genau dies war bei der Lunette mein Problem – sie war zu lang.

  13. 0.75
    Design
    50
    Handhabung
    0
    Tragegefühl
    0
    Preis-Leistung
    10

    Ich habe die Merula seit Juni 18. Cuperfahrung war vorhanden. Ich benutze seit Jahren die MeLuna.
    Zu einem einwöchigen Ausflug hatte ich meine Tasse vergessen. Im dm entdeckte ich die Merula.
    Seitdem ärgere ich mich darüber,dass ich nicht die billigere daneben genommen hab.
    Das beste ist die Farbe.
    Die Tasse, egal wie eingeführt, ploppt nicht auf.
    Nur mit dieser Tasse das Haus zu verlassen ist nicht möglich,da sich das Blut nicht in der Tasse sammelt.
    Ausserdem verursacht sie mir Schmerzen.
    Ich bleib bei der MeLuna und werfe diese Geldverschwendung nach 8 Monaten experimentieren in den Müll.

    + Vorteile: Schwarz Kann im Laden gekauft werden
    - Nachteile: Zu teuer Zu weich
    hilfreich(5) nicht hilfreich(7)You have already voted this
  14. 4.75
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    80

    Ich bin ein Cup-Neuling, 44 Jahre und hatte eine Entbindung. Meine ersten Erfahrungen habe ich mit einer Cup die ich auf Bedarf in einer Drogerie in Italien gekauft habe (Größe L). Hat zwei, drei Versuche gebraucht, dann saß sie aber. Jedoch hat mich bei dieser der Stil gestört, was auch nach zweimaligem Kürzen nicht ganz behoben werden konnte.
    Wieder zu Hause angekommen habe ich mir die Merula ICE gekauft (da ich grundsätzlich unnötigen Farbstoff vermeide)…und habe sie ab dem dritten Tag jetzt im Einsatz. Preis war sogar günstiger als bei der Italienischen. Ich bin super begeistert, denn die MerulaCup sitzt beim ersten Einlegen. Und den Stil (den ich vorsorglich bereits um eine Schlaufe gekürzt habe) spüre ich überhaupt nicht. Da ich sie jetzt ja an einem schon schwächeren Tag trage, ist sie nach mehr als 6 Stunden natürlich dicht. (Fühlt sich in jedem Fall so an, als bliebe das auch so…)

    + Vorteile: Sehr leicht einsetzbar. Unspürbar
    - Nachteile: -
    hilfreich(5) nicht hilfreich(1)You have already voted this
  15. 4.6
    Design
    100
    Handhabung
    90
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    80

    Für mich besser als Ladycup und Meluna

    + Vorteile: Fassungsvermögen dank Leiter leicht zu entfernen im örtlichen Handel erhältlich
    - Nachteile: Etwas teurer Einsetzen braucht etwas Übung
    hilfreich(0) nicht hilfreich(0)You have already voted this
  16. 4.75
    Design
    100
    Handhabung
    80
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Ich habe die Merula nun eine Menstruation (abgesehen vom ersten Tag) getragen und es kribbelt in meinen Fingern, hier eine Bewertung zu schreiben. Vielleicht kurz zur Vorgeschichte: Ich habe bereits seit sechs Zyklen eine MeLuna verwendet (Größe S). Die war leider nie dicht, ist immer am Muttermund vorbeigerutscht oder stand noch heraus (trotz abgeschnittenen Griffs). Mein Muttermund sitzt während meiner Menstruation einfach zu tief (ca. 4cm). Im Letzten Zyklus hatte ich dann die Nase voll und habe mich noch einmal über andere Modelle informiert. Der Tassenfinder hat mir wegen des tief sitzenden Muttermundes den FemmyCycle LowCervix empfohlen. Das komplett andere Design, der Preis und die Info, dass man ihn nur 1 Jahr benutzen kann, haben mich jedoch abgeschreckt. Stattdessen ging mir die Merula mit der praktischen Strickleiter nicht aus dem Kopf. Ich bin kurzerhand zum DM (großer Vorteil) und hab mir eine gekauft. Nach dem Abkochen hab ich sie eingesetzt und sofort gemerkt, dass sie dicht ist und den Tag halten wird. Und tatsächlich: den ganzen Tag ging nichts daneben, ich hab fast vergessen, dass ich meine Tage hab. Das Rausnehmen am Abend gestaltete sich etwas schwieriger, aber nach dem zweiten Mal hatte ich auch da den Dreh raus. Die Leiter hab ich auf die letzte Stufe gekürtzt, so guckt nichts heraus und ich spüre auch nichts. Es war für mich wirklich die beste Entscheidung, die Tasse zu kaufen und ich hoffe, dass ich allen, die in der ähnlichen Lage waren/sind wie ich, bestärken konnte, sich die Merula zu besorgen!

    + Vorteile: Leiter individuell kürzbar auch für tief sitzenden Muttermund geeignet im DM erhältlich
    hilfreich(5) nicht hilfreich(0)You have already voted this
  17. Ich grüsse hier alle Frauen.
    Möchte nun meine Geschichte mit Menstrualtassen erzählen. Ich habe zuerst die Meluna in Gr. M gekauft. Da ich 5 Kinder habe, dachte ich, die wäre genau richtig. Stand ja auch in der Beschreibung, welche Grösse man nehmen sollte. Tja, irgendwie klappte mit ihr gar nichts. Nach einigen Tagen hat sie sich oval verformt. War auch ständig ausgerutscht und ausgelaufen. Ich liess sie genervt liegen.
    Dann war eine neue bei Rossmann eingetroffen. Die Selenacup. Mittlerweile habe ich erfahren, dass ich einen tief liegenden Muttermund habe. Von Selena habe ich die kleinste genommen. Und wieder das Problem vom auslaufen, rutschen. Probiert, eventuell mit verschiedenen Techniken einzusetzen. Sie rutschte nach unten und störte.

    Ich dachte, dass wars dann mit den stressfreien Tagen.

    Und vor kurzem war ich wieder an den Hygienesachen vorbei gelaufen. Da ist mir ins Auge gefallen, eine neue Tasse! Sie hat mich irgendwie sofort fasziniert. Ich fühlte intuitiv, das ist die Richtige. War schnell nach Hause, um die Erfahrungen zu lesen. Stand fast alles positives. Nach einigen Tagen überlegen und zweifeln, ( wegen der Grösse) habe ich mir sie gekauft. Das Einsetzen ist fast reibungslos gegangen. Zuerst dachte ich, dass sie sich ganz entfalten hat. Bin mit dem Finger noch um den Boden rumgefahren. Dann etwas höher, war noch nicht entfaltet. Habe sie noch etwas nach unten gezogen, etwas gedreht, dann stand sie. Ich musste nicht mehr irgendwie nach dem MM suchen. Konnte ihn auch nicht mit der Tasse erreichen. Sie hat selbst ihren Platz gefunden. Die Leiter ist fast ganz weg, trotz tiefen MM.
    Es läuft nur das Blut vom Einsetzen. Am Anfang gibt es ein Trockenheitsgefühl, was aber schnell wieder weg geht. Die Nächte sind auch trocken, die Tasse bleibt, wo sie sein soll. Ich kann mein Glück gar nicht fassen!

    Ich möchte Tausendmal Danke an den Erfinder dieser Tasse sagen!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Gesamt-Bewertung

*

Close
Die Menstruationstasse
Vergleich
  • Total (0)
Vergleichen
0