Beliebter Cup

Selena Cup

Selena Cup
Selena Cup

MACHT IHRE TAGE ANGENEHMER.

Keine Lust mehr auf Tampons? Der Selena Cup bietet dir einen sicheren Schutz während deiner Periode, ohne deine Scheide auszutrocknen. Das Blut wird nicht aufgesaugt, sondern in einem Cup aus medizinischem Silikon aufgefangen. Die Tasse aus medizinischem Silikon ist in 2 Härtegraden und 3 Größen erhältlich. Der praktische Ring erleichtert das Entfernen der Tasse und sorgt für ein komfortables Tragegefühl. Zu bekommen ist der Selenacup in einem zarten Rosa und einem matten Weiß.

Selena Cup – die zarte Österreicherin

Material: 100% med. Silikon

Größen: S, M und L

Härtegrad: mittel & hart

Griff: Ring

Land: Österreich

Firma: Selena Cup

Selena Cup Inhalt

Details & Checkliste

  • 100% medizinisches Silikon von Wacker Ag (München)
  • Frei von Chemikalien, Weichmachern, Latex und Parfüm
  • Angaben zu Zertifizierungen folgen
  • Angaben zum Hersteller und Herstellungsort folgen
  • 3 Größen: S, M und L
  • Härtegrad: mittel (Selena Cup) und hart (Selena Cup Aktiv)
  • Griff: Ring
  • Farbe: Weiß und Rosa
  • Lieferumfang: Selena Cup, Baumwollsäckchen, Reinigungsbehälter und Anleitung

zurück zum Menü ↑

Warum SelenaCup?

Der Österreichische Cup ist ein treuer Begleiter für die roten Tage, der alles mitmacht! Du kannst mit ihm Sport machen, schwimmen gehen, reiten – alles kein Problem. Da die Menstruationstasse das Blut lediglich auffängt und nicht aufsaugt (wie Tampons), trocknet deine Scheide nicht aus. Die empfindliche Scheidenflora wird nicht gestört und bleibt so im Gleichgewicht.

SelenaCup wird aus hochwertigem medizinischem Silikon hergestellt, das von der Wacker Ag aus München stammt.

Erhältlich sind diese Tassen in den Größen S, M und L. Dazu kannst du entscheiden, welchen Härtegrad du benötigst. Der “normale” SelenaCup hat eine mittlere Stärke. Wenn du sportlich aktiv bist und einen gut trainierten Beckenboden hast, dann kannst du dich für den Selena Cup Aktiv entscheiden. Auch für junge Mädels, die zum ersten Mal eine Tasse benutzen, ist die härtere Variante (Aktiv) gut geeignet.

Der Cup ist in 2 matten Farben zu haben: Rosa und Weiß. Er sieht nicht nur hübsch aus, sondern fühlt sich auch angenehm an. Das Material ist angenehm zu tragen.

Ein Griff in Ringform erleichtert das Entfernen der Tasse. Das Praktische an dem Ring ist, dass er groß genug ist, um ihn greifen zu können und aber gleichzeitig durch die abgerundete Form beim Tragen nicht stört.

zurück zum Menü ↑

Anwendung & Reinigung

Die Anwendung und auch die Reinigung ist kinderleicht. Neben einem hübschen Baumwollsäckchen zur Aufbewahrung wird ein Reinigungsbehälter (für die Mikrowelle) gleich mitgeliefert.

Um deinen Selena Cup zu reinigen, lege ihn in den Behälter und fülle ihn mit Wasser, sodass die gesamte Tasse bedeckt ist. Nachdem du den Behälter mit dem Deckel verschlossen hast, kannst du ihn für 2-3 Minuten bei 800-1000 Watt in die Mikrowelle stellen.

Du hast aber auch hier die Möglichkeit, den Cup auf dem Herd in einem Topf mit reichlich Wasser für 2-3 Minuten auszukochen. Achte bitte darauf, dass der Cup nicht auf dem Topfboden liegt, da er sonst beschädigt werden kann.

Eine ausführliche Anleitung zu Menstruationstassen, Reinigung, Einführen usw. findest du hier.

► Zum Selena Cup

zurück zum Menü ↑

Größe und Fassungsvermögen

Diese Menstruationstasse ist in den Größen S, M und L zu bekommen. Hier kannst du nochmals wählen, ob du den Selena Cup in einem mittleren oder härteren (AKTIV) Weichheitsgrad möchtest.

Größe S – Für Frauen mit einer schmalen bis mittleren Statur, ohne Geburten und einer schwachen Blutung

AKTIV Größe S – Für Frauen mit einer schwachen Blutung und einem trainierten Beckenboden und/oder für junge Frauen, die zum ersten Mal eine Menstruationstasse benutzen

  • Durchmesser: 39 mm
  • Höhe mit Griff: 58 mm
  • Griff-Durchmesser: 7 mm
  • Fassungsvermögen: 21 ml

Größe M – Für Frauen mit einer mittleren Statur, mit und ohne Geburten und einer mittleren Blutung

AKTIV Größe M – Für Frauen mit einer normalen Blutung und einem trainierten Beckenboden und/oder für junge Frauen, die zum ersten Mal eine Menstruationstasse benutzen

  • Durchmesser: 42 mm
  • Höhe mit Griff: 62 mm
  • Griff-Durchmesser: 8 mm
  • Fassungsvermögen: 26,12 ml

Größe L – Für Frauen mit einer mittleren bis kräftigen Statur, mit und ohne Geburten und einer stärkeren Blutung

AKTIV Größe L – Für Frauen mit einer stärkeren Blutung und einem trainierten Beckenboden

  • Durchmesser: 45 mm
  • Höhe mit Griff: 67 mm
  • Griff-Durchmesser: 9 mm
  • Fassungsvermögen: 33,71 ml

zurück zum Menü ↑

Selena Cup Zusammenfassung

► Zum Selena Cup

zurück zum Menü ↑

Selena Cup Erfahrungen

Du besitzt bereits einen Selena Cup? Dann würden wir uns freuen, wenn du uns und den anderen Frauen von deinen Erfahrungen berichtest und deine Tasse unten in den Kommentaren bewertest.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Quelle: selenacup.at | © Fotos selenacup.at

Selena Cup
9.7 Testergebnis
9 Bewertungen
Bewertung hinzufügen
Design
9.8
Handhabung
9.8
Tragegefühl
10.0
Preis-Leistung
9.3
11 Kommentare
Alle anzeigen Hilfreich Höchste Bewertung Niedrigste Bewertung Bewertung hinzufügen
  1. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Mir gefällt die Tasse

    + Vorteile: - angenehmes Tragegefühl, der Griff ist super und die kleine Baumwolltasche auch sowie die beigelegte Anleitung
    - Nachteile: - ich habe nicht viele andere Tassen ausprobiert, kann also zum Vergleich nichts sagen.
    hilfreich(16) nicht hilfreich(10)You have already voted this
  2. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Bin bereits 40 Jahre und benutze die Selenacup erst seit kurzer Zeit. All die Jahre war ich mit Tampons unterwegs. habe keine Geburten hinter mir, bin sportlich und die Periode ist relativ stark. Größe M war mir zu klein, einiges lief an der Cup vorbei und ich gab der Größe L nochmal die Chance. Und nach bisschen Üben bin ich nun mega zufrieden! Meine Menstruationsbeschwerden haben auch etwas nachgelassen, Slipeinlage ist eigentlich nicht nötig und alles sitzt auch bei sportlicher Aktivität. Ein Mal am Tag reinigen und sonst braucht frau sich keinen Kopf zu machen. Ich wünschte, ich hätte so eine Cup schon viel früher entdeckt, es ist für mich echt eine gesteigerte Lebensqualität.

    + Vorteile: Abfallfrei, 12 Stunden tragbar auch an den starken Tagen, gesteigerte Lebensqualität
    - Nachteile: etwas Üben, richtige Größe finden, Wechseln etwas gewöhnungsbedürftig
    hilfreich(35) nicht hilfreich(8)You have already voted this
  3. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Einfach nur super. Am Anfang war ich sehr skeptisch, aber direkt nach dem ersten mal tragen war ich überzeugt.
    Man spürt gar nichts fühlt sich geschützt braucht keine angst haben das beim husten odee niesen etwas ausläuft so war es vorher immer bei Tampons. Ebenso beim duschen oder schwimmen endlich kein nasses Band mehr zwischen den Beinen und das beste wenn die tage schwächer werden hat der Tampon sich so blöd entfernen lassen alles war trocken richtig unangenehm und jezzt ist es einfach super. Bin total zufrieden.

    + Vorteile: -super tragegefühl -läuft nicht aus -kann über die Nacht getragen werden -Kein lästiges entsorgen
    - Nachteile: -etwas Übung braucht es
    hilfreich(18) nicht hilfreich(5)You have already voted this
  4. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    das ist die erste Menstruationstasse die ich mir angelegt habe. ich war anfangs noch sehr skeptisch. allerdings lässt sie sich prima tragen. man spürt sie gar nicht und sie verrutscht auch nicht. nur das einsetzten muss man üben. das klappt aber nach ein paar mal schon viel besser. ich bin überzeugt!

    + Vorteile: super Anleitung. super leichte Desinfektion und Reinigung. Prima Tragegefühl
    - Nachteile: es klappt nicht beim ersten mal. man bracht ein wenig zeit und Geduld und übung
    hilfreich(8) nicht hilfreich(3)You have already voted this
  5. 4.5
    Design
    90
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    70

    Der Selena Cup ist bereits meine 4. Menstruationstasse, aber die erste mit der ich rundrum zufrieden bin. Bei den anderen musste ich oft noch eine Slipeinlage zusätzlich tragen, weil schon mal was daneben ging. Nicht so bei der Selena. Ich bin 54 und habe, wie das bei vielen in den Wechseljahren ist, eine extrem starke Blutung. Da gehen auch schon mal 160 ml durch am Haupttag. Da muss ich natürlich so alle 2-3 Stunden leeren. Aber dann ist der Cup auch ziemlich randvoll und trotzdem läuft nichts aus, auch nicht beim Sport.
    Der Cup ist für mich leicht einzuführen und zu entfernen. Zu Spüren ist beim Tragen nichts

    + Vorteile: In erster Linie der ökologische Aspekt: kein Müll! Aber auch der gesundheitliche: kein Austrocknen der Scheide wie bei Tampons. Und es ist einfach total praktisch, unterwegs keine Tampon- oder Bindenberge mitschleppen zu müssen.
    - Nachteile: Da fallen mir keine ein!
    hilfreich(14) nicht hilfreich(4)You have already voted this
  6. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Bin letztes Jahr im Oktober von Tampons auf den Selenacup umgestiegen, weil ich aufgrund eines Berichtes doch entsetzt war, wieviel Müll man jährlich mit Tampons, Binden ect. produziert.

    Aufgrund des mitgelieferten Reinigungsbehälters und Aufbewahrungsbeutels habe ich mich dann für den Selenacup entschieden. Da es bisher keine Reinigungstücher für unterwegs gab (bei DM gibt es sie immer noch nicht zu kaufen), benutze ich beim Wechseln / Ausleeren des Cup ganz normale Einmalhandschuhe, finde ich hygienischer als sich dauernd die Hände zu waschen. Reinigung in der Mikrowelle ist auch ganz einfach und danach evtl. noch ein medizinisches Desinfektionsspray verwenden, bevor man den Cup wieder verwendet.

    Der erste Monat war ziemlich viel “Gefummel”, bis die Tasse endlich mal richtig saß. Erfordert genauso etwas Übung wie damals beim Umstieg von Binden auf Tampons. Daneben gegangen ist selten etwas, auch nicht beim Sport. Wenn, dann hatte ich den Cup zu einem ungünstigen Zeitpunkt geleert als nochmal etwas Blut nachfloss und das Vakuum hielt nicht richtig. Klassischer Anwenderfehler ;o)

    Auch beim Duschen und anderen Tätigkeiten praktisch, keinen Faden mehr zwischen den Beinen hängen zu haben. Damit schwimmen zu gehen habe ich noch nicht ausprobiert.

    Seitdem ich den Selenacup verwende habe ich auch weniger Probleme mit Schmerzen während der Periode und sie ist meistens nach 4 Tagen erledigt. Ebenso finde ich es positiv zu bewerten, dass ich keinerlei Probleme mehr mit Scheidentrockenheit an den schwächeren Tagen habe. Die Tampons haben da schon zu Problemen geführt und der Wechsel war oft schmerzhaft.

    + Vorteile: Weniger Müll Keine Probleme mehr mit Scheidentrockenheit 8 Stunden tragbar - ohne Probleme möglich
    - Nachteile: Zu Beginn muss man das korrekte Einsetzen etwas üben, andere Nachteile fallen mir nicht ein.
    hilfreich(11) nicht hilfreich(15)You have already voted this
  7. 4.6
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    70

    Ich bin 40 Jahre alt, habe kein Kind, bin eher kräftig gebaut, habe einen normalen Regelfluss, und trage seit zwei Zyklen eine Menstruationstasse.

    Zunächst hatte ich mir nach Durchlesen vieler Rezensionen begeistert eine Me Luna, Grösse M, bei DM in der Farbe Lila gekauft. Die Tasse gefiel mir optisch sehr gut, sie fühlte sich in der Hand angenehm an und war relativ preiswert, nur die Grösse erschien mir ein wenig zu üppig. Leider spürte ich die Me Luna auch nach diversen Einsetzversuchen mit C-Faltung und Punchdown-Faltung ständig in mir, sie entfaltete sich nur schwer, und der Ring war stets ein Oval und kein Rund. Oft lief Blut an ihr vorbei und ich hatte beim Tragen sogar ab und zu sehr unangenehme Krampfgefühle. Dies frustrierte mich als Anfängerin doch sehr, aufgeben wollte ich aber nicht. Ich tastete recht viel in mir herum und dachte mir schliesslich: entweder setze ich sie nicht richtig ein oder es ist schlicht die falsche oder auch eine zu grosse Tasse für mich. Weiterprobieren wollte ich nicht, sondern schaute mich bereits nach zwei Tagen nach einer anderen Tasse um.

    Zwischenfazit 1:
    Das Alter, die Körperform und die Postur können, müssen aber keinen Aufschluss über die richtige Tasse oder Tassengrösse geben. Ich empfehle ein Hineinlesen in die Thematik, Ertasten der eigenen Scheidenform und -beschaffenheit und das Ausprobieren von verschiedenen Tassen.

    Nachdem ich mit der Me Luna also alles andere als glücklich war und nicht noch einen Zyklus abwarten wollte, kaufte ich mir eine rosafarbene Selena Cup, Grösse S, ebenfalls bei DM und mochte sie auf Anhieb sehr – sie fühlte sich nach einem wahren Volltreffer an! Ich führe sie seither mit der Punchdown-Faltung ein und spüre sie danach überhaupt nicht mehr. Manchmal läuft gleich nach dem Einsetzen noch etwas Blut nach, dies ist aber auch logisch und stört mich nicht. Die Selena Cup rutscht bei mir sehr hoch und “dockt” sich, wie ich beim Herausziehen spüre, gleich in der Nähe des Muttermundes an. Nach anfänglichem häufigeren “Nachgucken” trage ich die Tasse nun ohne Probleme mehrere Stunden am Stück. Zur Sicherheit trage ich noch eine relativ kleine Slipeinlage.

    Zwischenfazit 2:
    Leider vergass ich die Selena Cup mit in den Urlaub zu nehmen und stieg deswegen beim Einsetzen meiner zweiten Regel seit “Tassetragen” wieder auf Binden um (Tampons nutzte ich schon seit Jahren nicht mehr). Kaum zu glauben, ich vermisste meine Selena Cup sofort sehr! Mir war in den Jahren zuvor gar nicht richtig aufgefallen, wie die Binden trotz “Hochtechnologie” morgens rochen und auch verklebten. Auch fühlte ich mich nie zu 100% sicher und fand morgens immer wieder Blutflecken auf den Laken.
    Kaum zu Hause angekommen, setzte ich meine Selena Cup während der zweiten Hälfte meiner Regel gleich wieder ein und fühlte mich sofort wieder gut und geborgen mit meiner Regel.

    Fazit:
    Mit ein wenig Glück sitzt vielleicht schon die erste Tasse gut – oder aber Frau braucht mehrere Versuche. Dies kann zwar einen ziemlichen finanziellen Aufwand bedeuten, der sich meiner Meinung nach aber absolut lohnt: vom Tragegefühl und -komfort her, und mittelfristig auch finanziell.
    Wichtig ist, die Tasse nicht zu oft zu leeren, was Frau als Anfängerin noch gerne tut um “nachzugucken”, ob auch alles mit rechten Dingen zugeht.
    Ich möchte meine Selena Cup nach nur zwei Zyklen nicht mehr missen!

    Die einzige Tasse, welche mich noch reizen würde auszuprobieren, ist die Merula, da auch diese direkt am Muttermund sitzt.

    + Vorteile: - Tragegefühl und -komfort = nicht spürbar beim Tragen, auch nicht der Ring - kein Trockenheitsgefühl der Scheide - kein "Auslaufen" über Nacht - keine Gerüche - umweltfreundlich - einfache Handhabung und Hygiene während der Regel durch Händewaschen und Ausspülen der Tasse - unkompliziertes Auskochen nach/vor der nächsten Regel - hübsches Design und schöne matte Farben Rosa und Weiss
    - Nachteile: - gefühlte 3-4 Euro zu teuer, dafür ist aber ein hübsches Säckchen und ein passender Plastikcontainer zum Verstauen und Auskochen in der Mikrowelle (welche ich nicht nutze) dabei -
    hilfreich(19) nicht hilfreich(4)You have already voted this
  8. 5
    Design
    100
    Handhabung
    100
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Ich bin erst 13, habe mich allerdings schon nach meinem zweiten Zyklus und ausreichendem einlesen in das Gebiet für eine Menstasse entschieden. Ich habe sehr starke Blutungen und Schmerzen und muss mit tampon in der nacht aufstehen, was besonders zur schulzeit nervig ist. So. ich habe dann bei dm den SelenaCup gekauft und ausprobiert. Einführen hat super geklappt, alles dicht. aber beim entfernen habe ich den unterdruck nicht ausreichend gelöst, die folgen waren sehr schmerzhaft. ich war auch verunsichert. naja. beim nächsten mal hat es geklappt. einmal ist blut vorbeigelaufen da sich die tasse nicht gut um den muttermund geschlossen hat aber das war kein problem da ich sowieso zuhause war. danach ist nie wieder etwas passiert, ich bin begeistert von der anwendung und finde auch die schmerzen sind besser. zudem ist sie auch beim schwimmen super zu tragen!! einfach nur empfehlenswert

    + Vorteile: super praktisch unsichtbar im schwimmbad tolles tragegefühl
    - Nachteile: anfangs etwas beängstigend
    hilfreich(10) nicht hilfreich(1)You have already voted this
    • Welche Größe hast du benutzt? Würde mich mal interessieren da ich mir bei der Größe nicht so sicher bin (ich auch erst 13 und hatte jetzt zum 2. mal meine Periode. Ich habe meine Periode mittelstark-stark) Danke schon einmal im vorraus

  9. 4.85
    Design
    100
    Handhabung
    90
    Tragegefühl
    100
    Preis-Leistung
    100

    Das beste, was ich je hatte! Die Anwendung ist viel einfacher als befürchtet und es läuft nichts aus! Anfangs sehr ungewohnt aber trotzdem sehr bequem zu tragen. Tolle Qualität. Nie wieder Austrocknung und schmerzhafte Reibungen durch Tampons! Schont auf Dauer den Geldbeutel und produziert keinen Müll, Top! Kann ich mir weiterempfehlen!

    + Vorteile: ▪Nur einmalige Anschaffungskosten, danach nie wieder Geld ausgeben. ▪angenehmes Material, leicht zu reinigen. ▪diskrete Verpackung und Aufbewahrungsmöglichkeit ▪produziert gar keinen Müll!
    - Nachteile: Anfangs etwas frickelig anzuwenden, aber man gewöhnt sich schnell
    hilfreich(2) nicht hilfreich(2)You have already voted this

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Gesamt-Bewertung

*

Close
Die Menstruationstasse
Vergleich
  • Total (0)
Vergleichen
0